Bandanas binden: 5 trendige Sommerfrisuren zum Nachmachen

Yeah, der Sommer ist da!

Und damit auch neue Trends. Wieder zurück aus den 90er-Jahren ist das Bandana / Nickituch.

Der Ursprung des Namens liegt aber noch viel weiter zurück. Bandana stammt aus dem Hindi und bedeutet „binden“.  Menschen tragen Tücher bereits seit jeher. Als modisches Accessoire feierte es sein Debüt aber erst in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Ein Tuch mit unglaublich vielen Möglichkeiten. Es rundet als Handgelenkschmuck deinen Sommerlook ab. Dient am Strand als Top und schmeichelt deinen Hals als elegantes Nickituch.

Richtig trendig sieht das Bandana in deinen Haaren aus. Erfahre, wie du es ganz einfach bindest, um deiner Frisur einen einzigartigen Look zu verleihen.

Bandana-Frisuren sind der Hingucker im Sommer

Ich zeige dir 5 verschiedene Bandana-Frisuren, die du ganz einfach nachmachen kannst. Dir stehen unzählige Möglichkeiten zur Verfügung dein Tuch zu falten und zu binden.

Meine Videos sollen dir als Inspiration dienen. Es ist für jede Haarlänge und jede Haarfarbe etwas dabei.

Du brauchst lediglich ein grösseres Bandana.

Ich habe für die Anleitung die Haartücher von OZMA verwendet. Sie sind aus Seide und von Vintage USA Baumwollbandanas inspiriert. Es gibt sie in zwei verschiedenen Grössen. Ich zeige dir hier die Anleitungen mit der grösseren Variante. Beide setzen die Tradition von Form und Funktion fort, bieten aber einen weicheren Ansatz, indem sie aus pulverförmiger, gewaschener Seide handgefertigt werden. Die Tücher werden in Los Angeles von Hand bedruckt und gefärbt.

Sie sind sehr angenehm und geschmeidig zu trage. Die dezenten Farben lassen sich leicht mit deinem Lieblingsoutfit kombinieren.

5 Haartuch-Frisuren zum Selbermachen

Haarband aus Seide von OZMA

1. Das Haarband – Der Klassiker!

Das Haarband kann bei jeder Lieblingsfrisur gemacht werden. Funktioniert bei offenen und geschlossenen Haaren.

Dünn gefaltet, liegt das Haarband nur minimal auf, sodass es keine Wärme erzeugt. Hinter dem Haaransatz angelegt, schmeicheln ein paar Strähnen deinem Gesicht. Das sorgt für einen besonders lockeren Effekt.

Ein schönes Accessoire, das deiner Frisur den letzten Schliff verleiht.

die Videoanleitung dazu

Bandana von OZMA aus Seide als Haargummi-Ersatz.

2. Bandana als Haargummi-Ersatz für den Dutt

Ob strenger oder lockerer Dutt. Das Bandana kannst du nach Lust und Laune locker oder straff um deinen Dutt wickeln. Bei langen Haaren empfehle ich dir unter dem Tuch ein Haargummi zu benutzen. Das gibt deiner Frisur einen extra Halt.

Die Videoanleitung dazu

OZMA conch Bandana aus Seide als Haargummi-Ersatz für de Pferdeschwanz.

3. Nickituch für deinen Pferdeschwanz

Möchtest du einen Pferdeschwanz ohne Haargummi machen? Mit einem Bandana ist das kein Problem.

Speziell bei rückenfreien Oberteilen oder Jumpsuits, wie der Jumpsuit von Näz aus unserem Sortiment kommt das Tuch gut zur Geltung. Die Seide schmeichelt deiner Haut und behält an heissen Tagen deinen Rücken frei.

Gerade bei zusammengebundenen Haaren kommen ein paar Ohrringe sehr gut zur Geltung. Ich trage sehr gerne die vergoldeten Kreolen von Wolf Circus in Kombination mit den Bandanas.

Die Videoanleitung dazu

Bandana von OZMA in Zopf geflochten

4. Bandana in französischen Zopf einflechten

Der französische Zopf ist wohl einer der Bekanntesten. Zudem ist er die einfachste Art die Haare zu flechten.

Mit einem Haartuch verleihst du dem französischen Zopf das gewisse Extra. Besonders schön zur Geltung kommt das eingearbeitete Bandana bei einem locker geflochtenen Zopf.

Damit der Anfang des Zopfs schön gelingt, solltest du das Bandana hinten in den Zopf einfliessen lassen bzw. den Zopf nach Hinten flechten. Im Video siehst du was ich meine.

Die Videoanleitung dazu

Pferdeschwanz mit Bandana zusammengebunden

5. Mein Favorit – Der breit gebundener Pferdeschwanz

Mir gefällt besonders gut, wenn das Haartuch breit gebunden als Haargummiersatz um den Pferdeschwanz gebunden ist.

Das Bandana schmiegt sich sehr natürlich um die Haare und hält sie aus dem Gesicht. Besonders praktisch ist diese Variante, wenn du voluminöses und lockiges Haar hast.

Die Videoanleitung dazu

Ein paar Ideen, was du sonst noch mit deinem Bandana anstellen kannst

Das Bandana eignet sich als Accessoire für unzählige Möglichkeiten. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Tuch wirkt besonders schön als Schleife an einer Korbtasche, mit der ich im Sommer gerne unterwegs bin.

Mit dem Tuch in oder um die Tasche hast du den Sonnenschutz für deinen Kopf gleich mit dabei. Mit dem Bandana kannst du ganz leicht einen Turban binden.

Du siehst, mit dem Tuch wird es nie langweilig.

Einen schönen Sommer wünsche ich dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.