facebook_pixel

Die Geschichte hinter DMRSBRGR MAKRAMEE

Meine Faszination für Makramee hat ihren Ursprung in San Francisco. Neben richtig guten Pour Overs (Bluebottle for life), tollen Läden (Favoriten sind unter anderem Voyager und Rare Device) und schönen Cafés (wie The Mill oder Sightglass) gibt es in SF unzählige Möglichkeiten Workshops zu besuchen. Ich habe bei Jenny von Jenny Lemons einen zweistündigen Makramee-Kurs besucht und war sofort begeistert. Die Arbeit mit verschiedenen natürlichen Materialien und die rhythmischen, sich wiederholenden Bewegungen machen das Knüpfen zu einer haptisch inspirierenden und entspannenden Tätigkeit. Gleichzeitig fasziniert mich aber auch, dass etwas so simples wie Schnur oder Seil zu einem vielschichtigen Körper zusammenfinden kann. Textur und Struktur, die aus schlichter Schnur entsteht und Wohn- und Lebensräume verschönert.

Zusammenarbeit mit Clomes

Als Liebhaberin von handgemachtem, modernem und simplem Design bin ich schon seit längerer Zeit ein Fan von Clomes. Mit ihrem Gespür für Ästhetik, Qualität, und Schlichtheit bereichern Julia und Dominic von Clomes nicht nur meinen Instagram-Feed, ihr Showroom bringt für mich auch ein Stück San Francisco – Flair in unsere Bundesstadt. Bei der Eröffnung dieses Showrooms im November 2016 geriet ich zufälligerweise mit Julia, Inhaberin und Geschäftsführerin, in ein Gespräch, woraus schlussendlich der Verkaufsstart von DMRSBRGR MAKRAMEE bei Clomes hervorging.

 

Eine Zusammenarbeit, die mich unglaublich freut und ehrt – und gleichzeitig auch einiges an Selbstbeherrschung kostet, da ich ihre Auswahl an Produkten wirklich toll finde und ich eigentlich alles in ihrem Shop kaufen möchte. Was ich natürlich nicht mache. Zumindest nicht alles auf ein Mal. :-)

 

 

Inspiration

Die DMRSBRGR MAKRAMEE Kollektion 2017 ist stark inspiriert von Eindrücken und Begegnungen, die ich während meiner Zeit in San Francisco machen durfte. Der Grund für meine inzwischen mehrfachen Aufenthalte in SF sind Praktika bei der Organisation Because Justice Matters kurz BJM, die sich für das Wohlergehen von sozial benachteiligten Frauen und Mädchen in San Francsico`s Tenderloin-Viertel einsetzt. Die Kollektion 2017 ist den Frauen von BJM gewidmet und 10% des Erlöses der Verkäufe von DMRSBRGR MAKRAMEE geht an die Organisation Because Justice Matters.

 

Neben San Francisco waren auch diverse andere Orte zentral für die Entstehung der Kollektion – entsprechend sind die individuellen Stücke benannt nach Herstellungs- oder Inspirationsort. Unterwegs, auf Reisen, aber auch im Alltag, bin ich oft fasziniert von Texturen und Strukturen. In urbanen Umgebungen das Zusammenspiel von Beton, Asphalt, Glas und Himmel. In der Natur die Ästhetik von Bergen, Gewässern, mit Moos bewachsenen Steinen, karg bewachsenen Küstenstreifen, nebelverhangenen Wäldern.

 

Texturen sind für mich auch bei meinen Makramees der faszinierendste Aspekt. In der Simplizität und Reduziertheit der weissen Farbe kann die Struktur der Knoten ihre Wirkung entfalten.

 

Materialien

Bei der Herstellung habe ich mich grösstenteils auf Materialien beschränkt, die ich auf Reisen oder in Brockenhäusern erstanden oder in der Natur gefunden habe. Eine Ausnahme bildet ein extra angefertigtes Seil, das in der Seilerei Kisling in Handarbeit gedreht wurde.
 

 

Jedes Makramee ist ein individuelles, handgefertigtes Einzelstück. Mit viel Liebe zum Detail hergestellt, um deiner Wohnumgebung das schlichte gewisse Etwas zu verleihen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.